Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Sankt Martinszug und Apfelfest in Franken

St Martin hoch zu Ross beim Zug in Sinzig-Franken

Rege Beteiligung seitens Kinder auch aus den Nachbardörfern

Nach der Corona bedingten Pause im Vorjahr, fand in diesem Jahr zur Freude vieler Kinder und Dorfbewohner der traditionelle Martinszug in Franken wieder statt. Trotz widriger Wetterbedingungen setzte sich der Zug pünktlich in Bewegung. Angeführt von Marc Strohüber als St. Martin hoch zu Ross ging es mit musikalischer Begleitung der Brassband Fidele Lähmdeuwele durch die Frankener Straßen. Wie die Jahre zuvor, wurde der Zugweg von den Kameraden*innen der freiwilligen Feuerwehr Franken abgesichert. Um den Aufbau des Martinsfeuers  hatte sich Markus Kleefuss mit seinem Team wieder gekümmert, zu dem viele Frankener Bürger Holz gebracht hatten. Johannes Bley hatte wieder Stroh zum Anzünden des Feuers zur Verfügung gestellt.

Nach dem Aufenthalt am Martinsfeuer, verteilte der St. Martin am neu gestalteten Dorfplatz die leckeren Wecken und Schokolade an die zahlreich mit marschierten Kinder aus Franken und den benachbarten Dörfern. Gemütlich zu ging es anschließend beim Apfelfest, welches dieses Jahr auf dem Vorplatz der alten Schule in abgewandelter Form stattfand. Für das Aufwärmen sorgten Apfelglühtrank und Kinderpunsch. Regen Absatz fanden hier auch die Reibekuchen und frisch gebackenen Waffeln.

Der Verschönerungsverein und der Ortsbeirat danken allen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solches Fest nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank geht an die Jagdpächter des Reviers Franken, die auch in diesem Jahr wieder Schokolade für die Kinder gestiftet und an die Jagdgenossenschaft welche durch eine Spende zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. „Trotz des Wetters war es wieder eine gelungene Gemeinschaftsveranstaltung in und für unser Dorf“ so das Fazit von Ortvorsteher Jürgen Koffer. Der Erlös aus dem diesjährigen Apfelfest kommt dem städtischen Spendenkonto für die von der Flut betroffenen Menschen in Sinzig zugute.St. Marin verteilte nach dem Martinszug in Sinzig Franken die Wecken und Schokolade

Dorflotse

In Kürze finden Sie hier Informationen zu folgenden Themen:

Dorfgemeinschaft
Franken
Kita Zwergentreff
Freiwillige
Feuerwehr
Jagdgenossenschaft
Bekanntmachungen
Ortsbeirat