Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden

Gemeinschaftsaktion zum Martinszug und Apfelfest

Ortsvorsteher Jürgen Koffer dankt engagierten Helfern

„Rundum gelungen dank dem Engagement vieler hier im Ort“, so das Fazit von Jürgen Koffer zu diesjährigen Martinszug und Apfelfest in Franken. Bereits die mit viel Umsicht durchgeführten Vorbereitungen für das Martinsfeuer hätten gezeigt, das die Frankener Bürger gerne ihren Beitrag zum Gelingen des Festes leisten. Große Mengen ausschließlich unbehandeltes Holz sowie Grünschnitt aus den Gärten wurde von allen Seiten zum Feuerplatz gebracht. Hier hatten Markus Kleefuß und Daniel Link zwei Tage gut zu tun, das Material zu einem ansehnlichen Martinsfeuer aufzuschichten. Dabei kam auch schweres Gerät wie Traktoren zum Einsatz, die wie selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Damit das Feuer auch schnell seinen hellen Schein entfachen konnte, gab es auch noch eine Strohspende von Johannes Bley.

Um 17 Uhr öffneten die Hütten vor dem Festzelt und boten den Zugteilnehmern bereits eine leckere Stärkung für den den bevorstehenden Martinszug an. Der setzte sich dann um 18 Uhr in Bewegung unter der musikalischen Begleitung der Brassband Fidele Lähmdeuwele. Dabei ritt St. Martin voraus durch Franken. Begleitet und abgesichert wurde unterdessen der Martinszug durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, Löschzug Franken.


Der beliebte Frankener Apfelpunsch, hergestellt aus frisch gepresstem Apfelsaft, veredelt mit einer geheimen Würzmischung, abgerundet mit einem Schuss Amaretto und auf optimale Temperatur gebracht.

Nach dem Feuer gab es im Zelt für die Frankener Kinder die heiß begehrten Martinswecken sowie Schokolade von den Mitgliedern des Ortsbeirates. Das vom Verschönerungsverein zum Apfelfest festlich geschmückte Zelt bot eine schöne Kulisse, die von vielen Frankener gerne noch zum gemütlichen Beisammensein bei leckerem Apfelpunsch und Döppekuchen genutzt wurde. Spannend wurde es dann bei der Ziehung der Martinslose, bei der es als Hauptpreis ein Reisegutschein zu gewinnen gab.

Der Verschönerungsverein und der Ortsbeirat danken allen Helferinnen und Helfer, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön gilt der Jagdgenossenschaft und Jagdpächtern für die Spende und Schokolade. „Das vielfältige Engagement und die Unterstützung hat ebenso zum Gelingen des diesjährigen Festes hier in Franken beigetragen“,  fasste Ortsvorsteher Jürgen Koffer erfreut die vielen Eindrücke und Begegnungen zusammen.

Dorflotse

In Kürze finden Sie hier Informationen zu folgenden Themen:

Dorfgemeinschaft
Franken
Kita Zwergentreff
Freiwillige
Feuerwehr
Jagdgenossenschaft
Bekanntmachungen
Ortsbeirat